Direkt zum Inhalt springen
Kennt jede Gegend wie die eigene Westentasche – der Edge Explore 2.
Kennt jede Gegend wie die eigene Westentasche – der Edge Explore 2.

Pressemitteilung -

Bereit für die schönsten Radtouren: der Edge Explore 2

München, 13. Juli 2022 – Die Suche hat ein Ende, denn ab sofort wird sie vom neuen Edge Explore 2 übernommen. Allen, die mit ihrem Tourenrad, auf dem E-Bike oder einfach zum Genuss unterwegs sind, schenkt das neue Fahrradnavi noch mehr schöne Momente auf dem Rad, denn um die Streckenführung kümmert sich ab sofort der Edge Explore 2.

Der Weg ist das Ziel

Von München an den Gardasee, durch die Mecklenburgische Seenplatte oder einfach nur zum Badesee. Viele Wege führen ans Ziel. Doch so richtig genießen lässt sich dies auf dem Rad nur, wenn die Tour auch allen Anforderungen entspricht – sie muss schön, verkehrsarm und mit dem Rad der Wahl gut befahrbar sein. Wie gut, dass es den Edge Explore 2 gibt. Denn mit dessen Hilfe ist es möglich, beim Routing Straßen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu vermeiden. Zudem findet er über die individuell anpassbaren Aktivitätsprofile immer den richtigen Untergrund – ob Schotter, Asphalt oder Feldwege.

Das aktivitätstyp-abhängige Trendline Popularity-Karten-Overlay zeigt an, welche Wege bei anderen Radfahrenden besonders beliebt sind – perfekt für spontane Abenteuer oder um unbekannte Gegenden zu erkunden. Dabei hält der Edge Explore 2 bis zu 16 Stunden mit gekoppelten Sensoren und aktiver Navigation durch.

Nach dem Laden einer Strecke wird diese auf dem Startbildschirm angezeigt und es kann losgehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Route in Garmin Connect, auf Strava oder Komoot erstellt wurde, denn sie kann ganz einfach auf den Edge Explore 2 übertragen werden. Wer sich eine Strecke mit Anstiegen ausgesucht hat, bekommt via ClimbPro für jede Steigung angezeigt, wie steil sie ist, wie lange sie andauert und wie viele Höhenmeter überwunden werden müssen.

Unter Strom – die E-Bike Features des Edge Explore 2

E-Bikende, die ein kompatibles Rad besitzen, können sich über Funktionen freuen, die genau aufs E-Bike zugeschnitten sind: Das neue E-Bike-Routing berücksichtigt bei der Streckenwahl den Ladestand des Akkus, die gewählte Unterstützung und die Reichweite des E-Bikes. Zu Beginn der Tour gibt der Edge Explore 2 eine Info, ob die geplante Route mit dem aktuellen Akkustand absolviert werden kann. Und auch unterwegs gibt der Edge Explore 2 regelmäßig Updates, um sicherzustellen, dass die Akkuladung für die geplante Tour noch ausreicht. Dabei wichtig: eine ANT+LEV-Schnittstelle am E-Bike, die die kabellose Kommunikation zwischen Fahrradnavi und Bike ermöglicht.

Mehr Durchhaltevermögen: Der Edge Explore 2 Power

Damit aber nicht genug: Damit der Akkuladestand des Edge Explore 2 erst gar nicht nach unten geht, können sich E-Bikende den Edge Explore 2 Power zulegen. Diese Version des Edge Explore 2 ist mit Ladepins ausgestattet und im Bundle mit der passenden Ladehalterung erhältlich. Die spezifische Halterung macht eine Anbindung an Bosch und SHIMANO E-Bike-Systeme sowie das Cannondale SmartSense möglich. So wird das Fahrradnavi über die Batterie des E-Bike-Systems geladen und Sorgen über den Akkustand lösen sich in Luft auf – egal wie lang die Tour ist. Die Edge Power Mount-Ladehalterung ist mit allen Modellen mit integrierten Ladepins (Edge 1040, Edge 1030 und Edge 1030 Plus, Edge 830, Edge 530) kompatibel.

Egal auf welchem Rad – Für alle, denen beim Navigieren eine lange Akkulaufzeit wichtig ist, ist der Edge Explore 2 Power die perfekte Wahl: Die integrierten Ladepins machen einen Anschluss an das externe Garmin Charge Strompack möglich. Mit dem Edge über eine Halterung verbunden, lässt sich das Fahrrad-Navi ganz einfach während der Fahrt laden.

Hält aktiv und gesund

Mehrtagestouren oder auch längere Fahrten können sehr kräftezehrend sein. Besonders wenn das Ziel noch in weiter Ferne liegt, ist es wichtig, auf ausreichend Pausen und Ruhezeiten zu achten. Daher zeigt der neue Edge Explore 2 nach jeder Fahrt die Erholungszeit an, die vor der nächsten Einheit beachtet werden sollte. Außerdem zählt er nun auch die Intensitätsminuten, welche in Verbindung mit einem Garmin Wearable bei der Berechnung des Fitnessalter berücksichtigt werden. Auch wer sich auf einem Tacx Indoor Trainer auf die Touren draußen vorbereitet, kann den Trainer ganz einfach über den Edge Explore 2 steuern – oder ihn mit den Rally Wattmesspedalen koppeln, um so noch mehr aus sich herauszuholen.

Cleaner Look – leichte Bedienung

Die Benutzeroberfläche erscheint in einem neuen Look. Sie ist noch übersichtlicher und einfacher zu bedienen und auf dem reaktionsschnellen 3 Zoll-Touchdisplay immer gut ablesbar. Die Übersichten auf der Startseite helfen, schnell die gewünschte Funktion zu wählen. Die Einstellung des Edge Explore 2– inklusive Datenfeldern – lässt sich ganz leicht direkt auf dem Fahrradnavi oder auf dem Smartphone via Garmin Connect App vornehmen. Garmin Connect ist eine kostenlose, mit Android und iOS kompatible Plattform von Garmin, über die Trainingsfortschritte analysiert werden können. Auf dem persönlichen Profil fließen alle über ein Garmin-Produkt aufgezeichneten Gesundheits- und Fitnessaktivitäten ein. Wem die vorinstallierten Datenfelder nicht ausreichen, der wird im Connect IQ-Store fündig. Hier können zahlreiche weitere Widgets und Datenfelder kostenlos heruntergeladen werden.

Immer on Tour – aber sicher

Erlebnisse werden umso schöner, je mehr sie mit anderen geteilt werden. Wenn der Edge Explore 2 mit einem kompatiblen Smartphone gekoppelt ist, können mehrere Radfahrende, die kompatible Garmin-Produkte verwenden, über GroupTrack und Gruppennachrichten immer in Kontakt bleiben – selbst wenn sie außer Sichtweite sind. Wer doch lieber alleine unterwegs ist, ist durch die automatische Unfallbenachrichtigung abgesichert, die im Falle eines Sturzes eine Nachricht mit Standort an vordefinierte Notfallkontakte schickt. Zudem zeigt der Edge Explore 2, verbunden mit einem Smartphone, Smart Notifications auf dem Display an: Auch mit dem Handy in der Fahrradtasche verstaut, hat man trotzdem alle wichtigen Infos immer im Blick. Um die Sicherheit während der Fahrt zu erhöhen, ist die Edge Explore 2-Serie mit der Varia-Produktreihe kompatibel, einschließlich des neuen Varia RCT715/716. Dies hat zusätzlich zu Radartechnologie und integriertem Rücklicht auch erstmals eine Dashcam verbaut, die die Fahrt fortlaufend aufzeichnet. Im Falle eines Falles speichert sie automatisch Videoausschnitte vor, während und nach einem Ereignis. Diese Dreierkombination sorgt neben extra Sicherheit auch für mehr Überblick – egal ob tagsüber oder in der Nacht. 

Das Produktvideo zum Edge Power Mount finden Sie hier.

Der Edge Explore 2 und Edge Explore 2 Power im Detail 

UVP: Edge Explore 2: 299,99 € / Edge Explore 2 Power: UVP: 399,99 €

  • GPS-Fahrradnavi für Tourenradfahrende und E-Bikende mit 3 Zoll-großem Touchdisplay
  • Lange Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden bei intensiver Nutzung
  • E-Bike-Routing in Abhängigkeit der Reichweiteninformation des E-Bikes
  • Routing-Option zur Vermeidung von Straßen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen
  • Vorinstallierte Garmin Europa-Fahrradkarte mit Popularity-Karten
  • Überarbeitete, moderne Benutzeroberfläche mit drei Aktivitätsprofilen
  • Einstellungen einfach und in Echtzeit über das Smartphone
  • Intensitätsminuten, Erholungsratgeber und VO2max
  • Edge Explore 2 Power mit Anbindung an E-Bikes zum Laden
  • Die Edge Power Mount-Ladehalterung ist mit allen Edge mit Ladepins kompatibel (Edge Explore 2 Power Mount, Edge 1040, Edge 1030 (Plus), Edge 830 und 530)


Wenn Sie keine Informationen mehr zu Garmin erhalten wollen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Unsubscribe Garmin“ an garmin-datenschutz@lhlk.de.

Themen

Kategorien


Über Garmin 

Mit innovativen Produkten setzt Garmin regelmäßig Standards in der Sport- und Fitness-Branche und begeistert Lauf-, Radfahr- Golf- und Sportbegeisterte weltweit. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Wearables, Smartwatches, Golf- und Laufuhren sowie Bike-Computer und Powermeter erfolgreich etabliert werden konnten. Getreu dem Motto #BeatYesterday arbeiten heute rund 19.000 Mitarbeitende in mehr als 80 Niederlassungen in über 30 Ländern daran, Menschen aller Fitnesslevel und Altersgruppen dabei zu unterstützen, ein gesundes Leben zu führen, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen und Neues zu entdecken. Mehrere zehn Millionen Nutzende lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren und nutzen Garmin Connect, Garmins kostenlose Plattform, um Trainingsfortschritte zu analysieren, Ziele festzulegen und zu verfolgen sowie Aktivitäten mit anderen Garmin Connect-Usern oder über soziale Medien zu teilen. Damit ist Garmin einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Sport und Fitness. Garmin entwickelt seit über 30 Jahren innovative Produkte fürs Fliegen, Segeln, Autofahren, Golfen, Laufen, Fahrradfahren, Bergsteigen, Schwimmen sowie zahlreiche weitere Aktivitäten. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrell und Min Kao in Olathe, Kansas, gegründet, ist das Unternehmen heute einer der weltweit führenden Anbieter in den Bereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kundinnen und Kunden täglich aufs Neue motivieren.

Pressekontakt

Johanna Sauer

Johanna Sauer

Pressekontakt PR Specialist DACH + 49 (0) 89 541999 767