Garmin folgen

Neue Maßstäbe für das Connected Boat

Pressemitteilung   •   Okt 29, 2019 13:00 CET

Die GPSMAP Plus-Serie ermöglicht die bequeme Steuerung verschiedenster Bordsysteme.

München, 29. Oktober 2019 – Garmin erweitert seine Premium-Kartenplotter-Reihe und bietet mit der neuen GPSMAP Plus-Serie ab sofort Bootsfahrern noch mehr Möglichkeiten sowie volle Integration verschiedenster Bordsysteme. So präsentiert das Unternehmen seine 7 und 9 Zoll-Kartenplotter der GPSMAP-Serie erstmals mit integrierter OneHelm-Lösung. Diese Zusammenführung aller Partner-Bordsysteme in einem Kontrollzentrum erhöht Bedienkomfort und Sicherheit. Zudem profitieren Bootsführer von einer optimierten Prozessorleistung sowie der vereinfachten Integration von Motordaten.

Die GPSMAP Plus Kartenplotter-Serie im Überblick:

UVP: 999 € bis 2.999 €, verfügbar ab Q4/2019

  • J1939-Schnittstelle zur einfachen Motorintegration sowie OneHelm-Integration für die Steuerung von Drittanbieter-Bordsystemen
  • Verbesserte Prozessorleistung sorgt für deutlich schnelleren Kartenaufbau
  • Mit integriertem 1kW traditionelles CHIRP, ClearVü (xs-Versionen) und SideVü (xsv-Version) Echolotmodul sowie die Anschlussmöglichkeit von Panoptix LiveScope-Echolotgebern
  • Kompatibel mit den BlueChart g3- und g3 Vision-Seekarten mit integrierten Navionics-Daten und Auto Guidance-Technologie
  • 7, 9 oder 12 Zoll-großes Multifunktions-Touchdisplay mit verbesserter Ablesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung
  • Vollständige ActiveCaptain-Funktionalität

Durch die HTML5-basierte Plattform „OneHelm“ konnten seit 2018 Technologien und Systeme von insgesamt 16 Drittanbietern in die Anwendung von Garmin integriert werden. Über das Garmin Multifunktionsdisplay können so beispielsweise Lichtsysteme, Trimmklappen oder Digital Switching gesteuert werden. Der Plotter wird zum Herzstück des Bordelektroniksystems und die Anzahl notwendiger Displays an Bord wird auf ein Minimum reduziert. Das GPSMAP Plus ermöglicht darüber hinaus eine einfache Integration von Motorendaten über die J1939-Schnittstelle.

Umfangreiches Kartenmaterial und Echolot-Schnittstellen

Auf allen Geräten sind weltweite Basiskarten vorinstalliert. Zudem werden die BlueChart g3- und BlueChart g3 Vision-Seekarten unterstützt. Die aktuellste BlueChart-Generation kombiniert Garmin mit Navionics Daten und bietet Bootseignern Navigationshilfe, Wegpunkte-Markierung, Tiefenlinien oder detaillierte Hafeninformationen. Zusätzlich ermöglicht die AutoGuidance-Technologie eine automatische Routenerstellung unter Berücksichtigung der Bootsdimensionen. Für eine besonders schnelle Darstellung sowie Routenberechnung sorgt die verbesserte Prozessorleistung. Die „xs“ Plus-Plotter bieten 1kW traditionelles CHIRP und ClearVü und ermöglichen die Nutzung von Panoptix LiveScope. Die Modelle „xsv“ Plus unterstützen zudem das SideVü (Echolotgeber separat erhältlich).

WLAN und Netzwerkunterstützung für umfassende Konnektivität

Integriertes WLAN ermöglicht es, das gesamte Potential der kostenlosen ActiveCaptain-App an Bord auszuschöpfen. So können unkompliziert Updates durchgeführt, Karten über die App gekauft und direkt gespeichert oder der Plotterbildschirm auf dem mobilen Endgerät gespiegelt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, Karten mittels OneChart-Option auf mehreren kompatiblen Geräten zu nutzen.

Alle Geräte bieten vollständige Netzwerkunterstützung, unter anderem für die gemeinsame Nutzung von Echolot, Karten, Benutzerdaten oder Kameras zwischen mehreren Geräten sowie NMEA 2000-Konnektivität für die Unterstützung von Autopiloten, Digital Switching, Wetter, FUSION-Link, VHF, AIS und anderen Sensoren.

Wenn Sie keine Informationen mehr zu Garmin erhalten wollen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Unsubscribe Garmin“ an garmin-datenschutz@lhlk.de.

Über Garmin

Garmin entwickelt seit 30 Jahren innovative Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrel und Min Kao gegründet, hat das Unternehmen seither rund 200 Millionen Produkte verkauft und ist damit globaler Marktführer in den Tätigkeitsbereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. 13.000 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 60 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Über 35 Millionen Garmin Connect Nutzer lassen sich davon täglich motivieren und inspirieren. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Flexibilität sowie Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument